Gesamtberliner Abrudern 2021



Gesamtberliner Abrudern 30.10.2021

Das Gesamtberliner Abrudern sollte auch 2021 bei Schmöckwitz stattfinden.
Christian wollte mal wieder andere Gewässer rudern und fragte rum wer noch alles mit will…. und meldete 5 Ruderer bei ProSport Wendenschloss zum Mitrudern an.

Im September wurde Schmöckwitz abgesagt, was nun? Einstimmige Entscheidung Termin halten und „mal woanders“ rudern, die Anmeldung blieb bestehen.

Dann kam zwei Wochen vor dem Termin die Nachricht, dass der Richtershorner Ruderverein die Sternfahrt als 2-G-Veranstaltung übernimmt – wunderbar, bei herrlichem Wetter erschienen 4 MWler und 2 Phönizier um 10 Uhr bei Pro Sport.
Nach der Bootseinteilung gab es einen Schluck Sekt auf das Geburtstagskind und los ging’s: Müggelberge-Umfahrt, mit Zwischenanlegen 32 km

image

Uwe begann zu steuern, 1. Wechsel kurz nach Einfahrt in den Müggelsee,
Pipi-Pause bei Rahnsdorf und dann Steuermannswechsel bei Erkner:

image
IMG_20211030_123127_HDR

IMG_20211030_123127_HDR

wir fahren durch den Gosener Graben

Harald wollte uns durch den Gosener Graben steuern, er kennt sich aus und Christian hat Neuwasser

Das war eine abenteuerliche Fahrt, beim letzten Sturm waren zwei Bäume ins Wasser gestürzt und nur mit gemeinsamer Anstrengung haben Steuermann und Bugmann uns daran vorbeimanövriert, ansonsten Spreewaldfeeling mit vielen Kommandos durch Kurven und enge Stellen – kostet Zeit aber ist eben auch etwas besonderes

image

In Richtershorn werden die Boote vom Motorboot in Parkposition gebracht – sehr entspannt, kein Schleppen

image

der erste Weg führt zur Covid-Kontrolle: Impfnachweis, Anwesenheitscode Scannen
dann gab es ein rotes Bändchen um den Arm und es fühlte sich wie eine „ganz normale“ Sternfahrt an

image

die Mannschaft der WENDENSCHLOSS im Gespräch mit PRO SPORTlern aus Achter und Zweier ohne – der war übrigens zuerst da

image
IMG_20211030_155555_HDR

IMG_20211030_155555_HDR

IMG_20211030_155600_HDR

IMG_20211030_155600_HDR

20211030_152334

20211030_152334

und noch eine sehr praktische Einrichtung: unser Boot lag ebenerdig und hat einen Rollwagen, in den der Ausleger von Platz 4 eingeklemmt wird und unter Platz 1 einen „Hund“, damit kann man das Boot aus der Halle direkt zum Steg fahren.

Um 17 Uhr haben wir uns mit einer Einladung an die ProSportler zu unserer Sternfahrt mit unseren Booten eine Rundfahrt zu unternehmen und mit zu Feiern verabschiedet

image

Weitere Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.