Rudern im Dezember



Michael und Holger haben längst genug Kilometer für den Winterwettbewerb zusammen, aber einige Fahrten fehlen noch. Heute war der dritte Anlauf im Dezember. Das Wetter war trübe, 5 Phönizier und Konstanze aus Leverkusen wollten es einfach wagen.
Da hat Gitte als „Papagei“ am Steuer die Sicht aufgehellt: Mütze und Stulpen in Bojenfarben – vor 40 Jahren selbst gestrickt, Rettungsweste in Phönix-Blau und als Windschutz die gelbe Jacke vom Berliner Marathon 2004.
Reiners „Verbeugung“ galt nicht Gitte, sondern dem freien Schussfeld für die Fotografin.

image

Weitere Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.